SING

Dokumentarfilm | 52 min | 2018 | Russland, Polen

 

Regie und Drehbuch: Olga Korotkaya

Mit: Yelena Susanina, Inna Stepanova, Yevgeniya Molotova, Valeriy Maslov, Sergey Genkin, Anna Belenkaya

Sprache: mit englischen Untertiteln

Empfohlen ab 16+

Khöömej ist eine spezielle Form des Kehlgesangs, die in der russischen Republik Tuwa praktiziert wird. Die Gesänge werden traditionell ausschließlich von den Männern der Gemeinschaft gepflegt. Doch auch Tschodura Tumat ist aktive Vertreterin der Technik. Der Film begleitet die einzige Khöömej Lehrerin und ihre Schüler. 

Die Tatsache, dass sich unter ihnen auch zwei Frauen finden, wird von der Gemeinschaft stark kritisiert. Die Sängerinnen müssen den Unterricht verheimlichen, denn in der Tuwan-Kultur gilt ihr Verhalten als Traditionsbruch und ist mit Aberglauben behaftet.

Tickets kaufen:

Friedrichstraße 176-179
10117 Berlin
Tel.: +49 30/20 30 22 52
Fax: +49 30/204 40 58
E-Mail: info@russisches-haus.de

Sprachzentrum

Tel.: +49 30/20 30 22 47
Mo.- Fr.:
10:00-17:00 Uhr
russisch@russisches-haus.de

Ticketkasse

Tel.: +49 30/20 30 23 20
Täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr

Mittagspause von 13:00 bis 14:00
E-Mail: ticketkasse@russisches-haus.de

( *Der Betrag für bereits verkaufte Karten kann nicht zurückerstattet werden. )

Bibliothek

Di.- Fr.: 10:00 bis 17:00 Uhr

Mittagspause von 13:00 bis 14:00

E-Mail: bibliothek@russisches-haus.de