RUSSISCHE LANDSLEUTE
IN DEUTSCHLAND

Russisches Haus in Berlin

Friedrichstraße 176-179

10117 Berlin

Telefon: +49 30 20302206
Fax: +49 30 2044058
E-mail: info@russisches-haus.de 

Russische Landsleute in Deutschland

Die Förderung der kulturellen Identität der russischsprachigen Gemeinschaft in Deutschland und die Zusammenarbeit mit ihr ist ein wichtiger Arbeitsschwerpunkt des Russischen Hauses in Berlin.


Die Arbeit mit den Landsleuten in Deutschland ist darauf ausgerichtet, ihre ethnisch-kulturelle und sprachliche Identität zu bewahren, die Verbundenheit mit der historischen Heimat zu stärken, die organisatorische Festigung zu fördern, konstruktive Initiativen von Landsleuten und ihren Verbänden zu unterstützen und dieses Potenzial in gemeinsamen Programmaktivitäten zu nutzen.


Die russischsprachige Diaspora in Deutschland gilt als die größte in Europa. Experten zufolge leben dort über 4,5 Millionen Menschen. Die meisten von denen sind Russlanddeutsche, die als Spätaussiedler aus Russland und Ländern der ehemaligen Sowjetunion nach Deutschland gekommen sind. Die größten Gemeinden befinden sich in Berlin, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf und Frankfurt am Main.


Die Landsleute haben in Deutschland ein Netz von Kultur- und Bildungszentren aufgebaut, verfügen über eine eigene Presse, einen eigenen Rundfunk, eigene ethnokulturelle und informationspolitische Publikationen. Sie geben von Generation zu Generation die Achtung vor der russischen Geschichte, die Liebe zur russischen Sprache und moralische und kulturelle Werte weiter.


In Deutschland sind Nichtregierungsorganisationen, die Landsleute vereinen, aktiv. Der Koordinationsrat russischsprachiger Vereine in Deutschland hat Landesräte in allen Bundesländern. Gleichzeitig gibt es auch unabhängige regionale Organisationen von Landsleuten.
 

imageSqWhite.png
1/3